Antonia Locher
Kunsttherapeutin - Heilpraktikerin für Psychotherapie - Freischaffende Künstlerin

17.03.2021

Die silberne Mondenschale


("Unbefleckte Empfängnis" von D. Velazquez)

 


 


Dunkelheit,

Goldener Schein leuchtet hindurch,
Maria anmutig und in wundervoller Weiblichkeit,
den reinen Mond unter ihre Füßen,
den Sternenkranz über ihr,
inmitten Licht.
(A. Locher) 

 

 

 

Heute soll es darum gehen, Deine eigene "Mondenschale" zu kräftigen, um noch mehr aus Dir selbst leuchten zu können.


Maria wird oft auf einer Mondsichel oder einem Halbmond dargestellt.

Darin ist ein uraltes Symbol enthalten:


Die silberne Mondenschale, die den unzerstörbare Kern trägt.

 

 

Es gibt in uns eine Kraft, eine Kraftquelle, aus der wir schöpfen. Dafür steht symbolisch die Mondenschale. Sie trägt uns, sie hält uns, sie enthält alle unseren Qualitäten, die uns ausmachen, sie hält und trägt unsere inneren goldenen Kern, der unzerstörbar ist, der nicht verloren geht, auch wenn wir manchmal den Zugang dazu verlieren.

Der Mond und somit auch die Mondenschale ist Stellvertreter für unser Schicksal.

Es gibt deshalb Aspekte, Erfahrungen, Verletzungen, die unsere Mondenschale löchrig, brüchig gemacht haben, so dass wir das Gefühl haben, dass unsere Kraft ausströmt, ohne dass sie wieder aufgefüllt wird. Dass wir an einer Wunde bluten, unbewusst ausbluten und dadurch erschöpfen,  (wie ein unerkannter Eisenmangel zum Beispiel unseren Körper erschöpft).
Dann haben wir nicht mehr die Kraft, unseren eigenen Inneren Kern, unsere Vision, unser Strahlen zu tragen, nach außen zu tragen.

Maria kümmert sich darum, den Mond immer wieder zum Leuchten zu bringen, dass unser Innerer goldener Kern, unsere Sonne strahlen kann. Sie ist dafür zuständig, die Mondenschale zu reinigen von allem, was wir loslassen dürfen, was uns von unserer wahren Kraft abhält.

Sie führt uns dabei, unser inneres Gefäß zu kräftigen, dass wir nicht mehr ausbluten, sondern unsere Wunden annehmen, reinigen und heilen dürfen.

Die Schale des Mondes dürfen wir analog sehen zu einer somatischen Kraft, einer Kraftquelle, aus der wir schöpfen können, die nie versiegt, die reicher wird, je mehr wir  aus ihr nehmen, die eine Kraftquelle für Schönheit, also auch für die Anima-Seite in Dir ist, wenn sie gestärkt, stabil und behütet ist.

"Dann trägt sie Deine "Innere Sonne" durch die Nacht"

In den Marientempeln erhielten die Frauen zuerst ein Reinigungsbad.
Das Wasser würde dazu angereichert mit heilvollen Kräutern, Gesängen und gesegnet mit dem Klang:
"Sei willkommen, es wird nichts laut werden, was dich verletzten wird, du bist gut, so wie du bist, wir segnen deine Mondenschale".

Wasser ist die äußere Form der Reinigung, und durch dieses Ritual wird es auch zu einer Form der inneren Reinigung und Heilung.

Und wenn die Mondenschale gereinigt wird und Du so angenommen und gewürdigt wirst, wie Du bist, darf sie heilen, sich kräftigen und einen stabilen Halt bilden für die Sonne in Dir.

Sei wie Maria, die Mütterliche und "Reine", mütterlich und gut sorgend zu Dir selbst:

Nimm Dir zum Beispiel Zeit für ein Bad. Bereichere das Wasser mit Deinen Lieblingskräutern und Düften, auch mit Milch und Honig, wenn Du magst, das sind wunderbare Heilessenzen für Deine seelischen Wunden, höre Musik dabei, die Dir wohl tut, die Du liebst, und segne Dein Wasser mit Worten, die  Dir, und nur Dir❣, Gutes sagen.

Wenn Du magst, gehe auf die Suche, oder noch besser,  finde eine Schale, die Dir gefällt, Dich anspricht, Dich anrührt - wie auch immer sie aussieht - sie kann einen Sprung haben, es kann ein Holzstück sein, dass Du findest, vielleicht magst Du die Schale aus Modelliermasse gestalten, sie bunt oder silbrig bemalen - alles, was Dir intuitiv in den Sinn kommt, ist richtig❤. Und dann lege jeden Tag, vielleicht zur Abendstunde, eine "Perle des Alltags" in diese Schale  - geschrieben, gefunden, gemalt, in Gedanken -  symbolisch für etwas, was gut für Dich war an diesem Tag, was Dich "aufgefüllt hat. Sie kreativ dabei und traue Deinem Gefühl. Wenn Du magst, oder wenn Du nichts Gutes für diesen Tag zu findest glaubt,  nimm Dir Maria zur Hilfe, bitte sie um Führung, bitte sie um Hilfe, sie wird für Dich da sein und mit Dir arbeiten.
Fülle Deine Schale mit der Kraft Deines Seins, sie wird Dir Deine Schönheit und Einzigartigkeit zeigen.

Meditiere einige Minuten mit diesem Symbol und male danach intuitiv ein Bild oder schreibe auf, was sich dabei in Dir bewegt hat.


Heutiger Impuls für Dich:


Sei gesegnet, gestärkt und geliebt.

Lass Deine Mondenschale zur Schöpferkraft
Deiner Selbst werden.

 

(Quelle : Kunstundkommunikation, Jens Drescher)